in my Bag

goodies…

Meine kleine Sammlung: über viele Jahre stetig gewachsen, habe ich inzwischen die Ausrüstung, die ich mir als Hochzeitsfotograf nur wünschen kann. Nach vielem Ausprobieren und Testen bin ich nun komplett mit Festbrennweiten unterwegs, auch wenn es manchmal hektisch wird das Objektiv zu wechseln. Die Vorteile überwiegen für mich ganz klar und
gerne trag ich sie alle den ganzen Tag auf der Schulter, um im richtigen Moment das passende Objektiv dabei zu haben. Dabei sind sie in meiner Ona Bag sicher und so schick verstaut, dass ich jedem Fotograf und vor allem Fotografinnen empfehle, einmal einen Blick auf die Taschen von Photoqueen zu werfen. Gerade für Hochzeitsfotografen gibt es hier eine große Auswahl an Taschen und Kameragurten für einen so edlen Anlass.
www.photoqueen.de

Canon eos 5d Mark iii

Eine Kamera zum Verlieben, die gebe ich nicht mehr her… Ich glaube es war nie leichter, „gute“ Bilder zu machen. In der aktuellen Version endlich mit einem richtig gutem Display und einer unglaublichen Haptik, so dass ich komplett ohne Kameragurt unterwegs bin und das manchmal für 14 Stunden am Stück. Der größte Vorteil für mich als Hochzeitsfotograf ist aber, endlich zwei Speicherkarten verwenden zu können. Das beruhigt ungemein, denn Fotos einer Hochzeit sind unwiederbringlich! Wie gemacht für Hochzeitsfotografen ist auch der Silentmodus. War mit der Mark ii stets etwas Vorsicht geboten in leiser Umgebung, kann mit der Mark iii fast flüsterleise fotografiert werden.

Canon 35 1.4l

Fand ich am Anfang das 35er mit seinem typischen Reportagelook eher unspannend, hat es sich doch so langsam auf Platz 1 der Linsen gemausert… immer wenn ich nicht genau weiß, was im nächsten Moment passiert, ist dieses Objektiv genau das Richtige. Ob Portrait, in der Kirche oder bei Gruppenaufnahmen sowieso, das 35er hab ich echt lieb gewonnen – eins für alles! Wer jetzt ein 35er neu kaufen möchte, sollte unbedingt mal einen Blick auf das neue Sigma werfen. Viele Fotografen sind darauf umgestiegen und Canon wird wohl in der nächsten Zeit einen Nachfolger für sein 35er auf den Markt bringen müssen, um mit dem Sigma mithalten zu können.

Canon 50 1.2l

Bokeh, Farben, Bildwirkung – das 50er muss man einfach lieben, wäre da nicht der von vielen Fotografen kritisierte Autofokus … doch vielleicht mag ich es genau deswegen. Man muss mit ihm arbeiten, sich konzentrieren, einfach drauflos knipsen mag das 50er nicht so recht… aber die Fotos, die man damit machen kann, entschädigen für so einiges… am liebsten verwende ich es beim Getting Ready oder beim Portraitshooting am Hochzeitstag, aber auch die kleinen Details am Rande fotografiere ich gerne damit.
Aktuell hat das Objektiv Konkurrenz bekommen. Das Canon wird sich ab der Saison 2015 einen Platz mit dem unglaublichen Sigma in der Tasche teilen müssen.

Canon 85 1.2l ii

Ein Portraitshooting ohne das 85er? Undenkbar! Zu schön sind Farben und Kontraste… inkl. dem wohl schönsten Bokeh weit und breit. Es ist auch in der Kirche als kleines Tele gut zu verwenden und mit der Lichtstärke könnt ihr in jeder Kirche den Blitz zuhause lassen… einziger Kritikpunkt bei dieser Must-Have-Linse ist das Gewicht… mit knapp über einem Kilo muss man die Kamera schon sehr gut festhalten! Leider ist das Objektiv aufgrund seiner aufwändigen Bauweise sehr teuer, daher empfehle ich auch das Canon 85er 1.8, was schön leicht ist und mit einer Bildqualität daher kommt, die ich als sehr gut empfunden habe.
Für alle, die der Preis des 85er 1.2 nicht abschreckt, viel Spaß mit diesem Kultobjektiv!

Canon 100 2.8l Macro

Keine Hochzeit ohne mein Macro. Die vielen kleine Details, die auf Hochzeiten darauf warten, fotografiert zu werden, ob Trauringe, Schmuck oder Blumen, lassen sich wunderbar mit diesem Objektiv fotografieren. Zusammen mit dem tollen Bildstabilisator gelingen wunderbar Macros aus der Hand. Auch als Tele kommt es gern mal zum Einsatz, aber die Stärken liegen ganz klar bei der Macrofotografie. So universell gehört es wohl fast in jede Fototasche. Das Macro gibt es als 100 mm mit Stabilisator und ohne. Wer gerne ohne Stativ fotografiert, dem empfehle ich trotz hohem Aufpreis die Version mit Bildstabilisator. 

Sigma 50 1.4 Art

Seit diesem Jahr habe ich neben dem Canon 50 mm auch noch das Sigma im Einsatz. Eigentlich sollte es nur ein kleiner Test zwischen dem Canon und dem Sigma werden, aber aufgrund der tollen Bildqualität und der eher untypisch für Sigma sehr guten Autofokusleistung, konnte ich es nicht mehr hergeben. Eine tolle Linse hat Sigma da gebaut und das zu einem viel geringeren Preis als das Canon 1.2 und bekommt damit eine klare Kaufempfehlung. Einzig im direkten Vergleich zum Canon fällt der etwas gelblichere Weißabgleich auf, was in der Nachbearbeitung aber nicht viel Arbeit bedeutet. Dafür besitzt es eine sehr gute Schärfe und tolle Verarbeitungsqualität, die das recht hohe Gewicht schnell vergessen lässt.